Krebsfrüherkennung

Ziel ist die frühe Erkennung einer Krebserkrankung von Gebärmutterhals, Gebärmutter, Eierstöcken, Brust, Darm oder Haut.

Das jährliche Untersuchungsangebot für Frauen beginnt mit dem 20. Lebensjahr und umfasst neben der Befragung und Blutdruckmessung

  • ab 20: Abtasten von Gebärmutter und Eierstöcken und Zellabstrich vom Gebärmutterhals (Pap-Abstrich)
  • ab 30: Abtasten der Brust und der örtlichen Lymphknoten und Anleitung zur Selbstuntersuchung
  • ab 50: jährlicher Test auf Blut im Stuhl und Austasten des Enddarms. Alle 2 Jahre, Röntgenuntersuchung der Brust in speziellen Zentren (Mammografiescreening)
  • ab 55: entweder Darmspiegelung alle 10 Jahre (in spezialisierten internistischen Praxen) oder Test auf Blut im Stuhl alle 2 Jahre
mehr