Verhütung

Durch die modernen Möglichkeiten der sicheren Schwangerschaftsverhütung hat sich für Frauen und Paare vieles verändert.

So sind berufliche Entwicklung und Familiengründung planbarer als in früheren Zeiten. Sexualität ist nicht notwendigerweise mit Zeugung und Empfängnis verbunden und kann somit angstfreier und unverkrampfter erlebt werden.

Welche Verhütungsmethode ist die richtige für Sie?

Das kann nicht allgemeingültig beantwortet werden, denn Verhütung ist eine sehr individuelle und persönliche Sache.
Für alle gilt, dass Verhütung so sicher wie nötig und so arm an Nebenwirkungen wie möglich sein sollte.

Ob hormonelle Verhütungsmittel, eine Spirale, die Anwendung von Kondomen oder Pessaren, die Sterilisation von Mann oder Frau oder natürliche Verhütungsmethoden in Frage kommen hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Sind Sie noch sehr jung oder schon etwas älter? Haben Sie Kinder geboren oder (noch) nicht? Leben Sie in einer festen Partnerschaft oder sind Sie Single? Hatten oder haben Sie Erkrankungen, bei denen z.B. die Einnahme von Hormonen unterlassen werden sollte?

Diese und noch viel mehr Fragen stellen sich zum Thema Verhütung. Wir informieren und beraten Sie und ihren Partner gern über die möglichen Methoden und helfen Ihnen die für Sie richtige Verhütungsmethode herauszufinden.

Notfall-Verhütung

Sollte doch mal was schief gegangen sein (Pille vergessen, Kondom gerissen), oder hatten Sie aus anderen Gründen ungeschützten Verkehr gibt es als Notall-Verhütung die so genannte „Pille danach“
Sie sollte innerhalb von 72 Stunden nach dem ungeschützten Verkehr eingenommen werden; dabei gilt: je eher, desto sicherer.

In diesem Fall bekommen Sie immer kurzfristig einen Termin bei uns.

Ungewollte Schwangerschaft

Wenn Sie sind schwanger sind und das Kind nicht bekommen möchten oder können ist es möglich, einen Schwangerschaftsabbruch innerhalb der gesetzlichen Frist durchführen zu lassen. In den meisten Fällen gibt es kein eindeutiges Ja oder Nein zum Kind und die Betroffene muss eine schwerwiegende Entscheidung treffen. Der Gesetzgeber schreibt ein Beratungsgespräch mindestens 3 Tage vor dem eventuellen Schwangerschaftsabbruch vor. Wir beraten Sie, stellen die erforderliche Bescheinigung aus und überweisen Sie ggf. an eine Einrichtung, die Schwangerschaftsabbrüche durchführt.

Gute Informationen zur Verhütung finden Sie unter folgenden Links:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Pro familia

schliessen